INFORMATION

Ärztliche Schweigepflichr

Vertrauen ist die wichtigste Grundlage jeder Arzt-Patienten-Beziehung. In einer psychiatrischen-psychotherapeutischen Behandlung bildet das Vertrauen die Grundlage für jegliche weitere Therapie.
Alles was Sie in der Therapie berichten ist vertraulich und untersteht meinem Berufsgeheimnis. Ihre Daten unterliegen dem Datenschutzgesetz.
Es dürfen Informationen nur dann weitergegeben werden, wenn Sie damit einverstanden sind (z.B der Krankenkasse, der IV)
In ganz wenigen Fällen sieht das Gesetz eine Auskunftspflicht für PsychiaterInnen und PsychologInnen vor. In diesem Fall werden Sie informiert, bevor Auskunft erteilt wird.

Ihre Krankenakte muss während 10 Jahren verschlossen in meiner Praxis aufbewahrt und danach vernichtet werden. Als KlientIn/PatientIn haben Sie jederzeit das Recht, Einblick in Ihre Akten zu erhalten, wobei ich meine persönlichen Notizen, welche blosse Hypothesen oder Mutmassungen beinhalten, sowie allfällige Angaben von Drittpersonen für mich behalten darf.

Was bezahlt die Krankenkasse?

Da ich einen Vertrag mit dem LKV habe, übernimmt Ihre Krankenkasse die Therapie bei mir. Sowohl psychiatrische als auch psychotherapeutische Behandlungen werden von der Grundversicherung  bezahlt (bis auf 10% Selbstbehalt)
Sie können sich direkt bei mir für ein erstes Abklärungsgespräch anmelden, oder sich von Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin überweisen lassen. Wenn Sie bei Frau Muck in psychiatrisch/psychotherapeutischer Behandlung sind, übernimmt die Krankenkasse nur die Kosten, wenn Sie freie Arztwahl haben (OKP PLUS) Bitte erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer KK. In Notfällen oder wenn kein OKP-Psychiater in dienlicher Zeit einen Termin anbieten kann, übernimmt die KK auch nach einer Überweisung durch Ihren Hausarzt an Frau Muck die Kosten für die Behandlung. In jedem Fall aber erhalten Sie hier die Rechnung nachhause und müssen diese bezahlen und sie dann an Ihre KK weiterleiten.

Behandlung mit Psychopharmaka?

Medikamente können hilfreich sein, die Heilung unterstützen. Sie können aber auch Nebenwirkungen verursachen oder die Gefahr der Abhängigkeit beinhalten. Ich berate Sie gerne bei Fragen zu Ihren bestehenden Medikamenten oder entscheide mit Ihnen gemeinsam ob ein Medikament eingesetzt werden soll. Da ich selbst über eine Apothekenbewilligung verfüge, können Sie Ihre Medikamente direkt bei mir beziehen.


Wichtige regionale Telefonnummern

Ärztlicher Notfalldienst in FL nachts und an WE +423 / 230 30 30
Polizei FL  +423 236 71 11 oder 117
Rettung 144
Rega 1414
 
Toxzentrale ZH 145 und www.toxi.ch

Spitäler

Spital Vaduz +423 235 44 11 
Spital Grabs +41 81 772 51 11 
Landeskrankenhaus Feldkirch +43 5522 30 30 
Landeskrankenhaus Rankweil Psychiatrie +43 5522 40 30 
Kantonsspital St. Gallen +41 71 494 11 11 
psych.Klinik Waldhaus Chur+41 58 225 25 25
Klinik St. Pirminsberg Pfäfers Psychiatrie+41 81 303 60 60
Kantonsspital Chur+41 81 256 61 11
Universitätsspital Zürich+41 1 255 11 11